Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Stegersbach Gutscheine

Definition:
Stegersbach Tourismus ist Herausgeber der Stegersbach Gutscheine. Es handelt sich um Wertgutscheine, welche online mit frei gewähltem Wert ausgedruckt werden. Mindestwert ist € 50,00. Alle Personen, die Inhaber von Stegersbach Gutscheinen sind, haben das Recht, die Leistungen der Mitglieds-Partnerbetriebe zu konsumieren. Die Stegersbach Gutscheine ermöglichen allen Personen, während der gültigen Laufzeit, die Inanspruchnahme sämtlicher Leistungen der Mitgliedsbetriebe. Die Mitgliedsbetriebe sind auf www.stegersbach.at angeführt.

Leistungsumfang/Haftungsausschluss:
Sämtliche auf der Website www.stegersbach.at angeführten Mitgliedsbetriebe haben sich verpflichtet, den Inhabern der Stegersbach Gutscheine gemäß und unter Berücksichtigung ihrer allgemeinen Geschäftsbedingungen zeitlich und mengenmäßig ihre Leistungen, zu den üblichen Geschäftszeiten, quantitativ in vollem Umfang zur Verfügung zu stellen. Die Inhaber der Stegersbach Gutscheine nehmen zur Kenntnis, dass sich die Betriebszeiten einiger Partner, vor allem aus witterungs-­‐ und saisonbedingten Umständen, nicht mit der gesamten Laufzeit der Stegersbach Gutscheine decken. Die Inhaber der Stegersbach Gutscheine erklären sich mit den angegebenen Öffnungszeiten, allfälligen Zugangsbeschränkungen und auch den Auslastungshinweisen der Mitgliedsbetriebe einverstanden. Sie verzichten auf jeglichen Schadenersatz, wenn betriebsbedingt oder ohne Verschulden der Mitgliedsbetriebe die Leistungen nicht oder nur teilweise eingelöst werden können. Die Mitgliedsbetriebe haften zudem nur für grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz, nicht jedoch für leichte Fahrlässigkeit.

Verwendung, Umtausch
Die Stegersbach Gutscheine gelten als Barzahlungsmittel und sind daher von allen Mitgliedspartnern wie Bargeld für alle Leistungen und Konsumationen in dem jeweiligen Betrieb anzunehmen. Auch bei besonderen Verkaufsaktionen, wie Spezialangeboten etc. muss der Stegersbach Gutschein als Zahlungsmittel entgegen genommen werden. Für den Käufer gilt: Eine Barablöse der Gutscheine ist nicht möglich. Eine Teileinlösung der Online-­Gutscheine ist möglich. Der Restwert des Gutscheines wird vom Mitgliedsbetrieb ausgedruckt. Die Stegersbach Gutscheine sind von Rückgabe und Umtausch ausgeschlossen.

Bestellung & Gültigkeit
Die Stegersbach Gutscheine können bei Stegersbach Tourismus online bestellt werden. Gültigkeit der Stegersbach Gutscheine ist für den Käufer grundsätzlich auf ein Jahr ab dem Ausstellungs-­ bzw. Verkaufsdatum beschränkt. Die Mitgliedsbetriebe verpflichten sich jedoch mit Unterzeichnung des Vertrages im Innenverhältnis, Stegersbach Gutscheine mindestens bis 31.12.2018 im Betrieb entgegen zu nehmen. Im aufrechten Kooperationsverhältnis verlängert sich die Einlösverpflichtung jeweils um ein weiteres volles Jahr.

Übertragbarkeit/Verlust
Stegersbach Gutscheine sind Wertgutscheine und daher übertragbar. Bei Nichtinanspruchnahme der Stegersbach Gutscheine kann kein Ersatz geleistet werden. Bei Diebstahl oder Verlust der Stegersbach Gutscheine besteht kein Anspruch auf Ersatz.

Beschädigung
Bei Beschädigung (Nichtlesbarkeit des 13stelligen EANCodes) der einzelnen Wertkupons können diese nicht mehr als Barzahlungsmittel verwendet werden und verlieren sofort ihre Gültigkeit.

Missbrauch
Bei missbräuchlicher Verwendung oder bei Verdacht auf missbräuchliche Verwendung sind die Stegersbach Gutscheinpartner berechtigt und verpflichtet, die Gutscheine ersatzlos einzubehalten. Bei Missbrauch oder begründetem Verdacht auf missbräuchliche Verwendung wird Anzeige erstattet. Der Gutscheininhaber haftet für missbräuchliche Verwendung der Stegersbach Gutscheine. Die Mitgliedsbetriebe sind verpflichtet die Gültigkeit der Stegersbach Gutscheine im Rahmen des Aufenthaltes der Inhaber der Stegersbach Gutscheine online zu überprüfen.

Haftungsausschluss  von  Stegersbach  Tourismus
Die Inhaber der Stegersbach Gutscheine nehmen zur Kenntnis, dass Stegersbach Tourismus lediglich für die Abwicklung zwischen den Gutscheininhabern und den Mitgliedsanbietern zuständig ist. Die Inhaber der Stegersbach Gutscheine verzichten gegenüber Stegersbach Tourismus auf jeglichen denkbaren Gewährleistungs- bzw. Schadensersatzanspruch, und zwar unabhängig davon, ob nun dem Mitgliedsbetrieb bei einem Schaden ein Verschulden anzulasten ist oder nicht. Festgehalten wird, dass – sofern es zu einem Haftungsfall kommt – Stegersbach Tourismus nicht für einen derartigen Schadensfall haftet, zumal die Mitgliedspartnerbetriebe keine Gehilfen von Stegersbach Tourismus sind. Ebenso steht den Inhabern der Stegersbach Gutscheine gegenüber Stegersbach Tourismus kein Schadenersatz für den Fall zu, dass allfällige Leistungen von den Partnerbetrieben nicht erfüllt werden.  

Vertragsabschlüsse im Fernabsatz/Rücktrittsrecht
Kunden, die Verbraucher im Sinne des KschG sind, können binnen einer Frist von sieben Werktagen von einer Bestellung zurücktreten. Die Rücktrittsfrist beginnt ab Erhalt der Lieferung der bestellten Ware. Es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist ohne Angabe von Gründen abgesendet wird. Im Falle des Rücktritts wird der Kaufpreis zur Gänze oder teilweise Zug um Zug gegen Zurückstellung der vom Kunden erhaltenen Waren zurückerstattet. Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Kunden.

Persönliche Daten, Datenschutz
Mit der Angabe von persönlichen Daten (insbesondere E-­‐mail Adresse) stimmt der Käufer der Ermittlung, Speicherung und Verarbeitung der im eingesandten Formular bekanntgegebenen Daten zu Zwecken des Marketings und der Werbung ausdrücklich zu. Der Käufer erklärt sich darüber hinaus insbesondere mit der Speicherung seiner Daten ausdrücklich einverstanden.

Gerichtsstand, Salvatorische Klausel:
Für sämtliche Streitigkeiten aus der Verwendung der Stegersbach Gutscheine bzw. allfällige Schadenersatz- oder Gewährleistungsansprüche wird die ausschließliche Zuständigkeit des für Stegersbach Tourismus zuständigen Gerichtes sowie die ausschließliche  Anwendung österreichischen Rechts vereinbart. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der Allgemeinen  Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht berührt.